Bundesvorstand beim Wehrbeauftragten des Deutschen Bundestages

GKS / Bundesebene / September 2019

Zu einem Informationsaustausch empfing der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages, Dr. Hans-Peter Bartels am 16. September 2019 den Bundesvorsitzenden, Stabshauptmann Andreas Quirin sowie die beiden Stellvertreter, Hauptfeldwebel Juliana Haberlag und Oberstleutnant Gerd Fridrich. In angenehmer Gesprächsatmosphäre konnte Stabshauptmann Quirin dem Wehrbeauftragten die GKS mit ihrer Gliederung und ihren Tätigkeitsfeldern ausführlich vorstellen. Insbesondere die Themen „Allgemeiner Gesellschaftsdienst“ und „Bewaffnung der Drohne HERON TP“ fanden das Interesse von Herrn Dr. Bartels. „Mir ist es wichtig, mit möglichst vielen Soldatinnen und Soldaten ins Gespräch zu kommen, um dadurch einen guten Einblick in die Situation der Bundeswehr zu bekommen“, so der Wehrbeauftragte zu seinem Ansatz, die Vertreter der GKS zu einem Gespräch einzuladen. „Sie als Verband, der an vielen Standorten in Deutschland präsent ist und somit einen Querschnitt der gesamten Bundeswehr darstellt, sind für mich ein mehr als guter Ansprechpartner“, so der Wehrbeauftragte weiter.  

quirin klein 

Themen aus dem Bereich der Inneren Führung, wie beispielsweise das Programm „Innere Führung – heute“ wurden im weiteren Verlauf des Gespräches ebenfalls angesprochen. Auch war der Wehrbeauftragte sehr an den Ergebnissen der Arbeit des Sachausschusses Innere Führung interessiert, welcher sich in seiner nächsten Sitzung mit dem Themenfeld Arbeit und Dienst im digitalen Umfeld beschäftigen wird. Mit der Zusage, das Amt des Wehrbeauftragten auch weiterhin mit Informationen und Ergebnissen aus der Arbeit der GKS zu versorgen, bedankte sich die stellvertretenden Bundesvorsitzende, Hauptfeldwebel Juliana Haberlag, beim Wehrbeauftragten nochmals für die Einladung zum Gespräch.

Text und Bild: GKS

Drucken